Amnesty International Gruppe Aschaffenburg

Impressum | Login

Gruppe Aschaffenburg

Startseite#noracism

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

007

01.10.2017

BENEFIZKONZERT - The Major Crisis im Hofgut Unterschweinheim

Am 1.10.2017 spielte die Band The Major Crisis ein Benefizkonzert zugunsten von Amnesty International. https://themajorcrisis.de

Ab 11:30 Uhr gab es Rock & Pop aus den vergangenen vier Jahrzehnten. Wir sagen herzlich DANKE für Ihren Besuch! Freuen Sie sich schon heute auf den Auftritt im kommenden Jahr - Ankündigung folgt!

Hofgut Unterschweinheim: Unterhainstrasse 50-52, Aschaffenburg http://www.hofgut-schweinheim.de/

15.9.2017 jc

Weiterlesen...

k logo1.jpg

06.08.2017

Amnesty International auf dem Kulturfestival KOMMZ

Im Rahmen des diesjährigen Kulturfestivals KOMMZ in Aschaffenburg war die Gruppe mit einem Informationsstand vertreten. Viele Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, sich über die Arbeit von Amnesty International zu erkundigen, Petitionen zu unterschreiben und die Arbeit mit Geldspenden zu unterstützen.

Vielen Dank für Engagement und Unterstützung!

15.9.2017 jc

Weiterlesen...

mai

01.05.2017

Amnesty International zum 1. Mai

Am 1. Mai - Tag der Arbeit - nutzten wir die Gelegenheit der DGB-Kundgebung auf dem Theaterplatz in Aschaffenburg zu einem Informationsstand. Wie in den Vorjahren hatten wir tatkräftige Unterstützung von den Kollegen der Amnesty-Gruppe Miltenberg http://www.amnesty-miltenberg.de.

Vor allem für einen unterdrückten Gewerkschafter in Brasilien setzten sich knapp 200 Kundgebungsbesucher mit ihrer Unterschrift ein.

Danke an alle Unterstützer!

23.05.2017 jc

Weiterlesen...

Claventos Sextett

21.02.2017

Claventos Sextett spielt für Amnesty International

Am Sonntag, den 19. Februar feierte das Claventos-Sextett seine Premiere in der Musikschule Aschaffenburg.

Die sechs Musiker Francisco Daniel Delgado Garcia (Klavier), Corinna Döring (Flöte), Flavia Klotz (Oboe), Tobias Eglhofer (Klarinette), Maria Wanner (Horn) und Willi Hirsch (Fagott) erfreuten den gut-gefüllten Saal mit Perlen der Kammermusik.

Der Erlös des Abends ging an Amnesty International.

Die Amnesty-Gruppe Aschaffenburg dankt den Verantwortlichen der Musikschule für die wertvolle Unterstützung und dem Musiker-Sextett für den gelungenen Abend!

Weiterlesen...

Sextett

11.01.2017

Amnesty-Benefizkonzert - Claventos Sextett am 19.02.2017

Das Claventos Sextett spielt am 19.02.2017, um 17:00 ein Benefizkonzert in der städtischen Musikschule Aschaffenburg, zugunsten von Amnesty International.

Musikalisch zum besten gegeben, werden Werke von L. Thuille, J.Françaix und F. Poulenc. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erbeten. Gerne dürfen Sie unserer Facebookveranstaltung beitreten und Ihre Freunde einladen: https://www.facebook.com/events/735282619963321/

Die Künstler des Abends sind Francisco Daniel Delgado García, Klavier | Corinna Döring, Flöte | Flavia Klotz, Oboe | Tobias Eglhofer, Klarinette | Maria Wanner, Horn | Willi Hirsch, Fagott.

Weiterlesen...

Infostand Amnesty International Gruppe Aschaffenburg

AMNESTY INTERNATIONAL auf dem Fest "Brüderschaft der Völker"

Das Fest "Brüderschaft der Völker" steht für ein tolerantes und friedliches Miteinander aller Menschen unterschiedlicher Kulturen in Aschaffenburg. Auch bei diesem Fest waren wir mit einem Infostand vertreten und dem Appell: No Racism - Stopp Rassismus!

Petition

Zur Innenministerkonferenz erinnern wir an unseren aktuellen Bericht über rassistische Gewalt in Deutschland. Die Innenminister sollten auf ihre Agenda nehmen, wie sie Menschen davor schützen können! Werdet jetzt aktiv und unterzeichnet die Online-Petition: http://www.amnesty.de/gegen-rassismus

17.07.2016 esc

Weiterlesen...

ra6

Konzert gegen Rassismus

Am Freitag, den 01.Juli spielte Joe Ginnane sein alljärliches Benefizkonzert zugunsten der Gruppe Amnesty International Aschaffenburg. Im Rahmen der Kulturtage fand das Konzert erstmalig auf dem Karlsplatz statt. Unter dem Motto "Hand in Hand gegen Rassismus - für MENSCHENRECHTE und VIELFALT!",hat Joe Ginnane mit seinem unschlagbaren "Unpluggedfolkbluesrockpop" für gute Stimmung gesorgt. Wir sagen vielen Dank! Die Amnesty International Gruppe Aschaffenburg dankt auch dem Kulturamt der Stadt Aschaffenburg für die großartige Unterstützung !

ra1
ra3
ra4
ra5
ra7

Weiterlesen...

mai

Am 1. Mai waren die beiden Amnesty-Gruppen Aschaffenburg und Miltenberg http://www.amnesty-miltenberg.de mit einem Infostand bei der Maikundgebung auf dem Theatherplatz in Aschaffenburg vertreten.

Die Mitglieder sammelten Unterschriften für bedrohte und unterdrückte Arbeiter und Gewerkschafter. So unterstützten viele Kundgebungsteilnehmer mit ihrer Unterschrift die Forderung nach einem Ende der Ausbeutung von Arbeitsmigranten in Katar.

Wir konnten auch 177 Unterschriften für die Freilassung eines iranischen Gewerkschafters gewinnen, der wegen seines Einsatzes für andere Arbeiter inhaftiert ist.

Danke an alle Unterstützer !

09.05.2016 sk

Weiterlesen...

Infostand

Aktionstag gegen Rassismus - wir waren dabei !

Liebe Aschaffenburger Bürger,

am 19.März fand ein bundesweiter Aktionstag unter dem Motto "Hand in Hand gegen Rassismus" statt. Auch wir waren mit einem Aktionsstand vor der City-Galerie dabei! Dabei rufen wir unsere Politiker*innen, die Zivilgesellschaft, Kirchen und Religionsgemeinschaften auf:

Weicht nicht zurück vor dem Hass, sondern steht ein für eine offene Gesellschaft!

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Die Genfer Flüchtlingskonvention darf nicht in Frage gestellt oder durch nationale Asylrechts-Verschärfungen untergraben werden.

Stoppt Waffenexporte in Krisengebiete und bekämpft die Fluchtursachen.

Schützt Flüchtlinge und alle, die von rassistischer Hetze und Angriffen bedroht werden.

Unterstützt haupt- und ehrenamtliche Helfer*innen endlich ausreichend bei ihrer wertvollen Arbeit.

Sorgt für Teilhabe und gelingende Integration. Alle Menschen haben das Recht auf ein menschenwürdiges Leben, auf bezahlbaren Wohnraum und auf Zugang zu Bildung und Arbeit.

Hand in Hand gegen Rassismus

Aktion
Infostand

esk 20.03.2016

Weiterlesen...

Amnestygruppe Aschaffenburg

Voller Tatendrang ins Amnesty-Jahr 2016

Wir haben einen neuen Fall: nähere Informationen!

Kann man in Aschaffenburg die Welt verbessern? Man kann!

Die Amnestygruppe Aschaffenburg, bestehend aus 10 aktiven Mitgliedern und unzähligen Unterstützern, ist als Teil des weltweiten Netzes an diversen Aktionen zum Schutz der Menschenrechte beteiligt. Du bist motiviert und möchtest bei uns mitmachen? Dann kontaktiere uns oder komme doch zu unserem nächsten Gruppentreffen am Mittwoch, den 02.03., um 20.00 Uhr im Raum 303 der Volkshochschule Aschaffenburg. Wir freuen uns auf dich!

Neben unserem aktuellen Fall sind wir an den Amnesty Kampagnen Stop Folter mit einer Ausstellung im Frühjahr sowie an SOS Europa: Erst Menschen, dann Grenzen schützen mit einem Aktionsstand beim Fest Brüderschaft der Völker beteiligt.

fk 18.02.2016

Weiterlesen...

platzhalter logo.png

Traurige Nachricht für die Amnesty International Gruppen Aschaffenburg und Miltenberg.

Der Japaner Okunishi Masaru, für dessen Freilassung sich die Amnesty International-Gruppen Aschaffenburg und Miltenberg lange Zeit eingesetzt haben, ist am Sonntag, 4. Oktober in einem Gefängnishospital in Japan gestorben.

Okunishi Masaru wurde angeklagt, fünf Frauen mit Wein vergiftet zu haben. Im ersten Prozess wurde er freigesprochen, weil er das von der Polizei unter Folter erzwungene Geständnis vor Gericht widerrief. Im Berufungsprozess wurde er aber zum Tod verurteilt, und das Oberste Japanische Gericht bestätigte 1972 das Todesurteil. Seitdem lebte er in Einzelhaft in dem Bewusstsein, dass er jederzeit ohne Vorwarnung hingerichtet werden könnte.

Bis zuletzt beteuerte Okunishi Masaru seine Unschuld und versuchte immer wieder eine Wiederaufnahme des Verfahrens zu erreichen. Amnesty International hat ihn dabei unterstützt.Die Gruppen Miltenberg und Aschaffenburg haben zahlreiche Petitionen und Appelle an die japanischen Behörden gerichtet, in denen sie die Freilassung von Okunishi Masaru und eine Wiederaufnahme des Verfahrens forderten. Viele Bürger und Bürgerinnen Aschaffenburgs haben die Petitionen mit ihrer Unterschrift unterstützt.

Okunishi Masaru ist zwar nicht hingerichtet worden, sondern an einer schweren Erkrankung im Hospital gestorben, aber es ist nicht gelungen, ihn zu rehabilitieren.

rfsk 17.10.15

Weiterlesen...

ea2

Am Samstag, den 26.09. fand in der Aschaffenburger Innenstadt der Markttag "Ehrenamt" statt. Amnesty International beteiligte sich mit einem Informationsstand zum Thema "Flüchtlingsschutz". Am Stand konnten sich die Aschaffenburger Bürgerinnen über den Flüchtlingsschutz an den europäischen Grenzen informieren und eine Petition unterzeichnen, die die Innenministerkonferenz auffordert, sichere Zugangswege für Flüchtlinge zu schaffen.

 http://amnesty.de/sos-europa
ea1
ea3

esk 26.09.2015

Weiterlesen...

Hans-Seidel-Gymnasium in Hösbach

Folter: Angriff auf die Menschenwürde

In diesem Jahr startete Amnesty International wieder eine weltweite Stop-Folter-Kampagne.http://www.stopfolter.de/ Auch am Aschaffenburger Hauptbahnhof sind Plakate zur aktuellen Kampagne sichtbar!

In der Projektwoche des Hans-Seidel-Gymnasiums in Hösbach zum Thema "Menschenrechte" konnten wir die Stop-Folter-Kampagne den Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klasse vorstellen. In einem Workshop sichteten die Schüler das aktuelle Kampagnen-Material und informierten sich in einer Ausstellung, welche Länder Folter anwenden, über die Gründe und die Folgen von Folter. Mit großem Interesse und Anteilnahme hörten die Schüler den Berichten von Folteropfern zu.

Hans-Seidel-Gymnasium in Hösbach
Hauptbahnhof Aschaffenburg
Hauptbahnhof Aschaffenburg

esk 07.08.2015

Weiterlesen...

Dresden
Fest Brüderschaft der Völker, Aschaffenburg
Fest Brüderschaft der Völker, Aschaffenburg

Joe Ginnane

Am Freitag, den 10.07. fand im Rahmen der Aschaffenburger Kulturtage unser alljährliches Benefizkonzert mit Joe Ginnane im Schönborner Hof statt. Bei schönem Wetter unterhielt Joe die zahlreichen Zuhörer mit eigenen Songs und Rock- und Pop-Klassikern, die er mit Gitarren- und Mundharmonika-Musik performte. Der Erlös des Konzertes kommt der Menschenrechtsarbeit von Amnesty International zu Gute. Wir danken Joe Ginnane für sein langjähriges und treues Engagement! Vielen Dank an das Kulturamt der Stadt Aschaffenburg für die großartige Unterstützung!

Mitglieder der Amnesty Gruppe Aschaffenburg beim Infostand in der Fußgängerzone
Mitglieder der Amnesty Gruppe Aschaffenburg beim Benefizkonzert Joe Ginnane
Mitglieder der Amnesty Gruppe Aschaffenburg beim Benefizkonzert Joe Ginnane

esk 11.6.2015

Weiterlesen...

?

20.06.2015

Mitte bis Ende Juni startet die bayernweite Stop-Folter-Kampagne. Wir - die Aschaffenburger Gruppe - werden dazu am 20.06. mit einem Infostand in der Herstallstraße präsent sein. Wir wollen viele Unterschriften sammeln, dass CIA-Folterer in den USA angeklagt werden. Ab dem 26.06. werden am Aschaffenburger Hbf auch große Plakate zur Kampagne hängen. Schaut doch mal vorbei!

14.06.2015 esk

Weiterlesen...

Joe Ginnane

10.07.2015 Benefizkonzert für Amnesty International in Aschaffenburg

Mit fröhlichen und nachdenklichen Songs und dem Sound seiner elektrisch verstärkten Westerngitarre wird der irische Sänger und Songwriter Joe Ginnane auch in diesem Jahr, am Freitag 10. Juli, im Schönborner Hof, ein Benefizkonzert zugunsten der Menschenrechtsorganisation Amnesty International, im Rahmen der Aschaffenburger Kulturtage http://www.aschaffenburger-kulturtage.de geben.

Beginn 19:30

Eintritt: 10.00 Euro

esk / 12.6.2015

Weiterlesen...

Plakat am Hauptbahnhof Aschaffenburg

Briefmarathon 2014

Dein Brief kann Leben retten!

Anlässlich des Tages der Menschenrechte findet vom 03. bis 17. Dezember der Amnesty-Briefmarathon 2014 statt - die weltweit größte Briefaktion für Menschen in Gefahr. Von Barbados bis Bulgarien, von Marokko bis in die Mongolei und von Nepal bis Neuseeland: Jedes Jahr im Dezember schreiben in wenigen Tagen Millionen Menschen Briefe an Personen, die sie nicht kennen. Sie wissen jedoch über Amnesty International, dass die Rechte dieser Menschen verletzt wurden. Sie drücken mit diesen Briefen ihre Solidarität mit ihnen aus und wenden sich zugleich an Regierungen und Behörden, um sich für sie einzusetzen. Auch Sie können mitmachen:

http://www.briefmarathon.de

Hauptbahnof Aschaffenburg

Hauptbahnhof Aschaffenburg

esk 12.12.14

Weiterlesen...

Bürgermeister Herr Herzing

Stop Folter

Bei der Nord-Süd-Meile am 18.10.14 in der Fußgängerzone präsentierte die Amnesty-Gruppe Aschaffenburg die weltweite Stop-Folter-Kampagne.

Auch der Bürgermeister Herr Herzing kam vorbei, um für den jungen Moses Akatugba zu unterschreiben,

der seit 10 Jahren in Nigeria im Gefängnis sitzt und dort immer wieder gefoltert wird.

meile1
meile3
meile4

esk 18.10.14

Weiterlesen...

Oberbürgermeister Klaus Herzog

SOS Europa - erst Menschen dann Grenzen schützen!

Beim Markttag Ehrenamt am Samstag, den 20.09. konnten sich die Aschaffenburger Bürger an den Infoständen von Amnesty International und dem Initiativkreis "Menschenwürde für Flüchtlinge Aschaffenburg" http://www.initiativkreis-menschenwuerde.de über die aktuelle Flüchtlingssituation informieren. Auch unser Oberbürgermeister Klaus Herzog kam vorbei, um mit seiner Unterschrift die Bundeskanzlerin Angela Merkel aufzufordern, sich für einen besseren Flüchtlingsschutz an den EU-Außengrenzen einzusetzen. Die gefalteten Rettungsboote werden alle nach Berlin geschickt, wo sie bei der zentralen Amnesty-Aktion am Nationalen Flüchtlingstag zum Einsatz kommen!

hp4
hp5
hp6
 esk 20.09.14

Weiterlesen...

hp2

Stop Folter - Weltweite Amnesty-Kampagne auch in Aschaffenburg!

Liebe Aschaffenburger, momentan hängt ein Großplakat zur aktuellen Stop-Folter-Kampagne am

Aschaffenburger Hauptbahnhof.

Wenn Sie mehr Informationen zur Kampagne haben wollen und uns mit Ihrer Unterschrift unterstützen wollen, dann schauen Sie doch am Samtag, den

18. Oktober

bei unserem Infostand im Rahmen der Nord-Süd-Meile in der Herstallstraße vorbei. Online Petition bei http://AMNESTY.DE/STOPFOLTER

esk 10.9.14

Weiterlesen...

Liu Xiaobo

FREIHEIT FÜR LIU XIAOBO FRIEDENSNOBELPREISTRÄGER 2010!

der chinesische Literaturwissenschaftler Liu Xiaobo wurde für sein langjähriges gewaltloses Engagement für die Menschenrechte mit dem Friedensnobelpreis 2010 ausgezeichnet. Er verbüßt seit Dezember 2009 eine elfjährige Haftstrafe. Seine Frau Liu Xia steht seit Oktober 2010 illegal unter Hausarrest. Liu Xiaobo wurde am 23. Juni 2009 wegen „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt" verhaftet und als einer der Erstunterzeichner der sogenannten „Charta 08“ zu elf Jahren Gefängnis verurteilt. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener, der nur deshalb in Haft gehalten wird, weil er sein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen hat.

Der Landshuter Projektkünstler Richard Hillinger setzt sich seit vielen jahren mit seinen Projekten für die Einhaltung der Menschenrechte ein http://www.richard-hillinger.de Bis Mitte Dezember steht uns einer seiner Büsten zur Verfügung, die den inhaftierten Schriftsteller abbildet. Aschaffenburger Bürger können sich im Rahmen der Aktion mit der Büste fotografieren lassen und sich mit ihrer Unterschrift für die Freilassung von Liu Xiaobo einsetzen. Die Auftaktveranstaltung mit dem Dichter Nevfel Cumart fand am 13.11. in der Hofbibliothek Aschaffenburg statt.

Nevfel Cumart, Dichter und Schriftsteller
Urban Priol, Kabarettist
Nevfel Cumart, Dichter und Schriftsteller
Thomas Mütze, Landtagsabgeordneter
Harry Kimmich, Sozialverein Grenzenlos Aschaffenburg
Urban Priol,Kabarettist - Karin Kuhn, Hofbibliothek Aschaffenburg
Werner Elsässer, Bürgermeister der Stadt Aschaffenburg
Frank Sommer, Maler
Björn Deckelmann, Maler
Sabina Friedrich, Textilkünstlerin - Aschaffenburg
Urban Priol, Kabarettist
Gerd Sendelbach, Einweckglas-Künstler
Nevfel Cumart, Dichter - Veronique Segoin, Amnesty International Aschaffenburg
Veronique Segoin, Amnesty International Aschaffenburg
Nevfel Cumart, Dichter und Schriftsteller
Urban Priol, Kabarettist
Sabina Friedrich, Textilkünstlerin - Aschaffenburg
Maria Matlock, Galeristin ( Nelly 5 )
Esther Seibert, Amnesty International Aschaffenburg
Urban Priol, Kabarettist
Burkhard Fleckenstein, Kulturreferent der Stadt Aschaffenburg
Karin Kuhn, Hofbibliothek Aschaffenburg
Burkhard Fleckenstein,Kulturreferent der Stadt Aschaffenburg - Esther Seibert, Amnesty International
Esther Seibert, Amnesty International - Karin Kuhn, Hofbibliothek Aschaffenburg

esk 20.01.14

Weiterlesen...

JoeG2013

Joe Ginnane

Benefizkonzert für Amnesty International

Am Sonntag, den 12.Juli spielte Joe Ginnane sein alljärliches Benefizkonzert zugunsten der Gruppe Amnesty International Aschaffenburg. Im Rahmen der Kulturtage fand das Konzert erstmalig im ehemaligen Forstamt/Webergasse statt. Bei guter Unplugged-Musik, romantischem Sonnenuntergang und wunderschönem Blick auf Main und Schloss konnten wir zahlreiche Unterschriften sammeln.

 Vielen Dank an das Kulturamt der Stadt Aschaffenburg für die tolle Unterstützung!

Wir danken auch dem Eigentümer des Anwesens, dass er dieses für unsere Benefizveranstaltung kostenlos zur Verfügung gestellt hat! Vielen Dank an die Gäste und die netten Bewohner der Webergasse, die unsere Spendendose fleißig füllten! Vielen Dank Joe, dass du schon seit vielen Jahren den Menschenrechten deine Stimme gibst!

esk 12.7.13

Weiterlesen...

Christof Sänger?

Jazzkonzert am 14.10.2012 zugunsten von Amnesty International

Am Sonntag den 14.10.2012 um 19:00, trat Christof Sänger mit seiner Band "Christof Sänger Trio" (mit Rudi Engel am Bass und mit Tobias Schirmer am Schlagzeug) im Bachsaal der Christuskirche Aschaffenburg auf - ein Benefizkonzert für Amnesty International .

Weiterlesen...

platzhalter logo

Gottesdienst für Kartam Joga

Eine kräftige Unterstützung für den Fall Kartam Yoga in Indien war ein Sonntags-Gottesdienst am 8. Juli 2014 in der Lukaskirche Aschaffenburg, den unsere Gruppe gemeinsam mit dem evangelisch-lutherischen Pfarrer Markus Geißendorfer vorbereitet hatte. Lesung, Predigt und Fürbitten waren auf die Anliegen von Amnesty abgestimmt.

Weiterlesen...

Joe Ginnane Konzert

Benefizkonzert für Amnesty mit Joe Ginnane am 06.07.2012

An einem schönen und warmen Sommerabend spielte Joe Ginnane allerlei Musik, in einer sehr begeisternden Art und Weise. Von aktuellen Chart-Hits, über irische Volkslieder, bis hin zu Klassiker des Rock and Roll war alles dabei, was ein zufriedenes Publikum zur Folge hatte.

Weiterlesen...

Joe Ginnane

14.06.2012 Benefizkonzert für Amnesty International in Aschaffenburg

Mit fröhlichen und nachdenklichen Songs und dem Sound seiner elektrisch verstärkten Westerngitarre wird der irische Sänger und Songwriter Joe Ginnane auch in diesem Jahr am Freitag, 06. Juli, ein Benefizkonzert zugunsten der Menschenrechtsorganisation Amnesty International geben.

Weiterlesen...

Benefizkonzert

Benefizkonzert am 30.4.2012

Am 30.4.2012 spielte das Flügel-Quartett ein Benefizkonzert im Konzertsaal der Städtischen Musikschule zugunsten von Amnesty International.

Das Ensemble spielte Werke von Salamon, Saint-Saens, Milhaud, sowie fünf Walzer von Brahms.

Weiterlesen...

Informationstand über Menschenrechtsverletzung im Iran

21.11.2011

Infostand über Menschenrechtsverletzungen im Iran

Am Samstag, den 19.11.2011 informierte die Gruppe vor der City-Galerie über Menschenrechtsverletzungen im Iran.

Weiterlesen...

18.11.2011?

16.11.2011

Mahnwache am 18.11.2011

Ab Freitag, den 18.11. startet Amnesty International Aschaffenburg zusammen mit den Friedenstrommlern und Pax Christi eine Mahnwache an der Ecke vhs/Steingasse, um auf die derzeitigen Menschenrechtsverletzungen in Syrien aufmerksam zu machen.

Weiterlesen...

Kolumbien-Stand?

15.11.2011

Kolumbien-Stand

Am Freitag, den 11.11. war die Aschaffenburger Gruppe zu Gast bei der Eröffnung der Foto-Ausstellung zu Menschenrechtsverletzungen in Kolumbien, die vom Nord-Süd-Forum Aschaffenburg entwickelt und organisiert wurde.

Weiterlesen...

Stand am 15.10.11?

15.10.2011

Aktionsstand des Initiativkreises für die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft

Am Samstag, den 15.10.2011 informierte der Initiativkreis die Aschaffenburger Bürger und Bürgerinnen vor der City-Galerie über die desolaten Wohnverhältnisse in der Aschaffenburger Gemeinschaftsunterkunft.

Weiterlesen...

Infostand

Infostand am 17.9.2011

Infostand zum Thema "Afrika" am 17.09.11 in der Fußgängerzone: Wir sammelten Unterschriften für Patrick Okoroafor aus Nigeria, der dort seit 14 Jahren unschuldig im Gefängnis sitzt.

Weiterlesen...

Joe Ginnane

Joe Ginnane

Benefizkonzert für Amnesty International am 22.7. Seit 15 Jahren spiel Joe Ginnane jedes Jahr im Juli für unsere Gruppe im Arkadenhof. Wie immer begeisterte er auch dieses Mal mit seiner beeindruckenden Stimme, seiner Gitarre und seiner Mundharmonika. Danke Joe!

Weiterlesen...

Briefe

Amnesty-Stand am 04.06.2011

Die heutige Straßenaktion war ein voller Erfolg - alles hat prima geklappt - alle Musiker waren da und haben unsere Anliegen unterstützt - der Briefkasten war voll und die Spendenbüchse gut gefüllt! Hier noch einmal ein Blick auf das bunte Programm:

Weiterlesen...

Bus371a

Herr Herzog (Oberbürgermeister) und Herr Gerlach (Leiter der Stadtwerke).

Amnesty-Mitglieder: Wolfgang Kaup, Esther Seibert, Dr. Rudolf Fahnenstich, Astrid Bechmann, Gerd Sauerwein und Scarlett Klotz.

19.05.2011

In unsere Stadt wirbt ein Bus für die Menschenrechte

Dank der Unterstützung der Stadtwerke Aschaffenburg fährt für den gesamten Rest des Jahres ein Stadtbus durch Aschaffenburg, der mit seinem Heck für unsere Organisation und den Einsatz für die Menschenrechte wirbt. Der Oberbürgermeister der Stadt, Herr Herzog, übernimmt dafür die Patenschaft.

Weiterlesen...

Archiv